Wie square root arbeitet…

Selten werden etablierte „one size fits all“ wie z.b. Magento, Shopware, WordPress, Typo3 oder Joomla! verwendet... und falls doch, zeigen wir unseren Kunden vorab div. Grenzen konventioneller Software auf, welche gesamtheitlich betrachtet ggf. (noch) nicht bedacht wurden.

Betrachtet man Funktionsumfänge und Datenstrukturen konventioneller Open-Source Software, sollte im Sinne der Nachhaltigkeit überlegt werden, ob Strukturen in Hinblick auf DSVGO, Effizienzsteigerung, Flexibilität und der eigenen Unternehmensphilosophie wirklich wie gewünscht vorhanden sind.

Oft werden derartige Fragen aus Zeit- und Budgetdruck unternehmensintern nicht gestellt, was längerfristig betrachtet deutliche Mehrkosten für Migration & Updates verursachen kann oder eine sinnvolle Unternehmensentwicklung hemmt.

Ein Vorteil einer Individuallösung auf Laravel-Basis besteht darin, dass u.a. bei div. Änderungen bzgl. Anforderung oder Marktumfelder ggf. schneller & zielgerichteter reagiert werden kann als mit konventioneller „one size fits all“ Software, wo die Interessen einer breiten Masse wichtiger sind als Individualitäten.

Als weiteres Argument könnte man in den Raum werfen, dass bei Individuallösungen zu 100% auf die Bedürfnisse des Kunden eingegangen werden kann ohne eingespielte Workflows an die neue Software anpassen zu müssen – die Software passt sich an das das Unternehmen an.

Bei uns steht eine nachhaltige Geschäftsentwicklung & Partnerschaft sowie valide, verwertbare & saubere Daten im Fokus und keine spontanen Umsätze.

Was kostet…?

…eine der häufigsten Fragen mit denen wir im täglichen Berufsalltag konfrontiert werden.

Generell kann man sagen „es kommt drauf an“

  • kennen Sie Ihre Ziele?
  • haben Sie ein verwertbares Konzept?
  • gibt es bereits eine Basis, auf der man aufbauen kann?
  • sind Sie offen für neue Ansätze & Denkweisen?
  • wollen Sie Ihre Effizient steigern & schneller agieren können als der Mitbewerb?
  • ist Ihnen Zufriedenheit und ein effizienter Workflow wichtiger als der Preis?
  • lieben Sie strukturierte Daten oder investieren Sie lieber in AdWords?

Nachdem wir keine Standardlösungen verkaufen, Fertig-Templates vermeiden und nur mit Bedacht und vorheriger (Sicherheits-)Prüfung Plugins installieren, besitzen wir keine Preisliste, was ein Shop oder eine Website mit x Produkten oder y Seiten kostet.

Wir arbeiten Großteils mit Budgetpreisen, Lasten- & Pflichtenheften zu marktüblichen Preisen.

Meine Standardlösung kann aber alles…

Klar… Magento, Shopware, WordPress, Typo3 oder Joomla! können „kostengünstig“ mit Plugins erweitert werden, allerdings stellt sich (langfristig) die Frage, wie sehr Plugins in Bezug auf die gewünschte Funktionalität „sinnvoll“ ineinandergreifen oder sich in vorhandene IT-Infrastrukturen integrieren lassen.

Eventuell brauchen Sie 70% der vorhandenen Funktionalitäten in Ihrem Unternehmensumfeld gar nicht oder anders ausgedrückt: Warum sollen Sie sich einen LKW anschaffen um eine Schuhschachtel zu transportieren?

Je nach Geschäftsumfeld, Ziel oder Unternehmensphilosophie macht am Anfang eventuell ein konventionelles System Sinn, welches allerdings mit Bedacht eingesetzt werden sollte.

Erfahrungsgemäß läuft die Plugin-Philosophie schneller aus dem Ruder als gewünscht, Großteiles aus Zeit- & Kostengründen, irgendwann besteht das System mehr aus einem (unsicheren) Flickwerk als sich sinnvoll zu ergänzen.

Spätestens wenn Sie aus Frust, geänderte Anforderungen oder Technologieentwicklung die Software wechseln (müssen) entstehen somit Mehrkosten, welche bei einer Individuallösung u.U. nicht angefallen wären.

Unsere Zielgruppen

Unterm Strich kann man sagen: Fertighaus oder Architekturbüro?... und ab welchen Individualisierungsgrad wäre der Architekt günstiger gewesen als das Fertighaus – betrachtet über den gesamten Lifecycle.

Synergien können sich dann am Besten entwickeln, wenn beide Parteien ähnlich „schwingen“. Sollten sie sich anhand unserer Philosophien wiederfinden, dann kontaktieren Sie uns einfach.